Funktion

Schon im Entwurfstadium wurde besonderer Wert auf zwei Funktionsprinzipien gelegt: Die Multifunktionalität und die Synergie. Beides sind grundlegende Eigenschaften lebender Systeme. Diese Eigenschft lässt sich auch auf technische Systeme übertragen.

Multifunktionalität

ist gegeben, wenn ein Bauteil gleichzeitig mehrere Funktionen erfüllt. Das Dach des Öko-Trimarans dient als Schutz vor den Witterungseinflüssen, als Regensammler und als Träger der Solarzellen. Die Schwimmer tragen das Schiff, sie dienen als mobiles Wellenkraftwerk, sie mindern den Widerstand, sie ermöglichen eine bessere Manövrierbarkeit und sie erhöhen den Komfort, indem sie die Übertragung der Wellenbewegungen auf den Hauptrumpf abfedern.

Synergie

ist gegeben, wenn sich mehrere Bauteile oder Teilsysteme gegenseitig so fördern, dass sie gemeinsam eine bessere Wirkung erzielen, als wenn sie einzeln funktionieren. Die für die Solarzellen erforderliche große Dachfläche führt zu einer breiteren "Standfläche" des Schiffes auf dem Wasser, was wiederum ein größeres Windrad ermöglicht. Außerdem wird die Möglichkeit verbessert, Regen zu sammeln. Schließlich wird auch das seitliche Profil des Schiffes verkleinert, was wiederum zu einem geringeren Luftwiderstand führt.

Nur in einem Fall lässt sich ein negativer Synergieeffekt nicht ganz vermeiden: Das Windrad beschattet teilweise die Solarzellen und mindert so deren Ausbeute an Solarstrom.
Die folgenden Funktionen werden detailliert auf eigenen Seiten behandelt:

Manövrierfähigkeit des Öko-Trimarans

verschiedene Aspekte der Sicherheit

einige Funktionen, welche für den Komfort wichtig sind

die vielfältigen Bereiche von Produktion und Verbrauch von Nutzenergie, die mit einem Energiemanagement aufeinander abgestimmt werden müssen.


StartseitePfeil reÜbersichtPfeil reFunktionPfeil re Sie sind hier                                                       Impressum